Staffelübersicht  |  Stab Fliegende Gruppe  |  U-Jagdstaffel

U-JAGDSTAFFEL (1958-1961)

 

frühere Bezeichnungen der Staffel:    keine

spätere Bezeichnungen der Staffel:   Marine-Aufklärungsstaffel (1958-1961 / 1961-1965)

spätere Bezeichnungen der Staffel:   2. fliegende Staffel (1965-1993)

 

 

 

 

Marine-U Jagdstaffel
 
 

In einem Nachtrag zum "Aufstellungsbefehl Nr.62-Marine" vom 27. März 1957 wird die personelle Verlegung von zwei neu aufzustellenden fliegenden Staffeln nach England befohlen. Die Ausbildung der Techniker und Piloten der zukünftigen U-Jagdstaffel erfolgte vom 15. April bis 31. Juli 1957 am Standort Eglington/Irland durch Personal der englischen Marineflieger. Nach einigen Vorbereitungen wurde am 20. Mai 1958 die U-Boot-Jagdstaffel mit 16 Flugzeugen vom Typ Gannet feierlich in Dienst gestellt.

Ende Juli 1958 verlegte die U-Jagdstaffel mit all seinen Fairy Gannet aus Eglington zurück nach Jagel. Mit dem Abschluss der Ausbildung beider Staffeln und der Rückverlegung zurück nach Hause war die Marinefliegergruppe 1 einsatzbereit und wurde als erster fliegender Verband der Bundesmarine am 02.August in Dienst gestellt und in die NATO eingegliedert.

Im Dezember 1959 erfolgten Aufgrund sich ändernder Anforderungen an die Marineflieger erste Überlegungen über einen Tausch von fliegenden Staffeln.

 

1961 wurde die U-Jagdstaffel mit ihren Gannets aus dem MFG1 herausgelöst und dem MFG2 unterstellt. Die damit im MFG1 fehlende Staffel wurde durch die mit Sea Hawk ausgerüsteten Marine-Aufklärungsstaffel des MFG2 ersetzt.

Die abgegebene U-Jagdstaffel verlegte 1962 zu Beginn des Jahres auf den Marineflugplatz Westerland/Sylt, weil es in Jagel durch die Aufstellung der Aufklärungsstaffel zu eng wurde. Für die nächsten Monate flog die Staffel, die den Namen U-Jagdstaffel beibehielt, fast vollkommen autark vom MFG2 seine Missionen. Das Gastspiel der Staffel im MFG2 sollte aber nur von kurzer Dauer sein.

 

Mit dem "Aufstellungsbefehl Nr. 128-Marine" vom 1. Juli 1964 wurde die Aufstellung des Marinefliegergeschwaders 3 befohlen. Der Grundstock wurde durch die Marine-U-Jagdstaffel gebildet, die im Oktober 1964 von Westerland nach Nordholz verlegte und seitdem als 2.fliegende Staffel noch immer existiert. Auch wenn sich im Laufe der Jahre die Flugzeugmuster und Aufgaben geändert haben, ist ein Teil des noch heute existierende MFG3 de facto der Enkel der ursprünglich in Jagel aufgestellten U-Jagdstaffel. 

Die Fairey Gannets wurden im Januar 1966 durch die Br.1150 Breguet Atlantic ersetzt, welche als Langstrecken-Seeaufklärer bis 2010 für 34 Jahre im Einsatz standen. Seit 2006 fliegen die viermotorigen P-3C Orion als Nachfolger der Br.1150 Breguet Atlantic als Seeaufklärer und U-Jagdflugzeug.

 

 

     
   
Staffelkapitän:
alle Namen (1958-1961 MFG1 & 1961-1965 MFG2)
von bis  
05.1958 Herbst 1958 KKpt Schöpke
Herbst 1958 06.1960 KKpt Kriebel
06.1960 07.1962 KKpt Breidig
07.1962 10.1964 KptLt Schäfer
10.1964 07.1965 KptLt Bergmann

KKpt Breidig blieb nach dem Wechsel der Staffel vom MFG1 zum MFG2 Staffelkapitän der Staffel und wechselte ebenfalls zum MFG2.
Spieß:
 
von bis  
??? ??? ???
195x 196x Btsm Knospe
??? ??? ???
 
Oberwerkmeister:
 
 

von

bis

195x

196x

OB Ober

???

???

???

???

???

???

 

 

 

Fehlt noch jemand ?   Fehler gefunden ?   Ergänzungen zur Hand ?

Dann schnell eine Info an mich...

oder werden Sie Schreibpate (weitere Infos, siehe PDF)

Schreibpaten gesucht (klick hier!)

  

* Zeitangaben in grauer Schrift sind noch nicht endgültig gesicherte Daten die bisher nur durch "Zeugenaussagen" bestätigt sind.

Zeitangaben in dunkelblauer Schrift sind endgültige gesicherte Angaben.